Asthma bronchiale oder Bronchitis

Bei beiden Erkrankungen sind die Bronchien betroffen. Dabei handelt es sich um die Äste der Luftröhre, die in die Lunge führen. Doch die beiden Krankheiten Asthma bronchiale und Bronchitis unterscheiden sich wesentlich.

Asthma gibt es nicht nur als allergische Reaktion. Es kann auch durch Viren ausgelöst werden, in einigen Fällen sogar durch Stress. Asthma bronchiale ist eine chronische Entzündung der Atemwege (Bronchien). Es kommt zu Atemnot, Husten und Kurzatmigkeit. Der abgehustete Schleim ist meist milchig-weiß bis klar.

Eine Bronchitis ist eine akute Erkrankung, die meist durch Bakterien ausgelöst wird und derzeit weit verbreitet ist. Sie wird oft von Fieber begleitet, und es wird ein eitriger, gelber bis dunkelgrüner Schleim abgehustet. Die Gefahr einer Bronchitis ist, dass sie bei mangelnder Behandlung chronisch wird, was schwerwiegende, kaum zu behandelnde gesundheitliche Folgen mit sich bringt.

Bitte kommen Sie frühzeitig zu uns, wenn Sie den Verdacht auf eine Bronchitis haben.

Auch für Asthma-Patienten gibt es gute Behandlungsmöglichkeiten. Wir helfen Ihnen gerne.

Liebe Patientinnen/Patienten!

Gemäß der aktuellen Gesetzeslage gilt weiterhin die Maskenpflicht! Das Betreten unserer Praxis ist nur mit einer FFP2-Maske erlaubt!