Kontextspalte

Inhalt

Heuschnupfen kann in jedem Alter auftreten

Was sich für Allergie-Neulinge zunächst wie eine Erkältung anfühlt und mit Schnupfen und Niesen beginnt, lässt sich vor allem am Juckreiz in Augen, Nase und zum Teil auch Mund und Rachen als mögliche Allergie identifizieren. In manchen Fällen kommt es auch ausschließlich zu juckenden, geschwollenen Augen, was an eine Bindehautentzündung erinnert. Doch auch dabei können Pollen die Auslöser sein. Daher raten wir: Kommen Sie bei solchen Symptomen zu uns, damit wir die Ursache abklären können.

Medikamente lindern und reduzieren Gefahren

Medikamente lindern und reduzieren Gefahren

Unbehandelt können sich Allergien ausbreiten: Patienten reagieren auf immer mehr Stoffe oder die Beschwerden verschlimmern sich. Die Bronchien werden in Mitleidenschaft gezogen, es kommt zu Asthma.

Jeder Mensch reagiert sowohl auf unterschiedliche Pollen als auch unterschiedlich auf Medikamente. Dies setzt zum Teil Geduld voraus, bis das passende Medikament gefunden ist. Doch die Suche lohnt sich, lassen sich so doch die Beschwerden deutlich reduzieren – ein fast normaler Alltag wird möglich.

Tipps für den Alltag

Tipps für den Alltag

1. Möglichst Pollenfreies Schlafzimmer
Möglichst nicht von draußen mit den Kleidern ins Schlafzimmer gehen. Ist das Schlafzimmer gleichzeitig Aufenthaltsraum – was oft auf Kinderzimmer zutrifft – möglichst in einem anderen Raum die Kleider wechseln, bevor das Zimmer betreten wird. Hilfreich ist auch: Nach einem Aufenthalt im Freien die Haare waschen. Dies gilt besonders abends, da die Pollen sich sonst auf dem Kopfkissen verteilen und Beschwerden verursachen.

2. Richtig lüften
Die Empfehlung lautet, 

  • Stadtmenschen lüften morgens zwischen 6 und 8 Uhr, wenn wenig Verkehr ist.
  • Landbewohner lüften abends zwischen 19 und 24 Uhr.

Wichtig: Zwischen 4 und 6 Uhr sollten die Fenster geschlossen sein, weil dann viele Pollen aufgewirbelt werden. Ein Pollenschutzgitter hilft, nimmt aber auch Licht und reduziert die Frischluftzufuhr.

3. Pollenfilter nutzen
Sowohl für Staubsauger als auch für Autos gibt es Pollenfilter. Sie müssen jedoch regelmäßig gewechselt werden. Nun ist der richtige Zeitpunkt. Beim regelmäßigen Saugen die Polstermöbel nicht vergessen.

4. Stark befahrene Straßen meiden
Die Reaktion auf Pollen fällt oft heftiger aus, wenn Abgase und Rußpartikel hinzukommen.

5. Pollen-Auszeit
Glück hat, wer in der Hochzeit „seiner“ Pollen Urlaub in den Bergen ab ca. 1600 Metern Höhe oder am Meer machen kann. Ein Pollenflugkalender hilft, die intensivsten Zeiten zu erkennen.

6. Die Augen schützen
Wer zu juckenden Augen neigt, kann sich mit einer Sonnenbrille schützen. Kontaktlinsen-Träger sollten in der Flugzeit ihrer Pollen besser auf eine Brille umsteigen.

7. Endlich Regen
Regen wäscht die Pollen aus der Luft. Zunächst werden allerdings die Pollen aus höheren Regionen nach unten gedrückt. Deshalb lieber etwas warten, bis die Pollen aus der Luft herausgewaschen sind. Dann lüften und Zeit draußen genießen.

Pollenflugvorhersagen nutzen

Weitere Informationen zum Thema Heuschnupfen finden Sie auf der Website: www.heuschnupfen.org

Hier können Sie sich Pollenflugvorhersagen als Apps für Ihr Mobiltelefon oder Tablet PC herunterladen.

Kontextspalte

Kontakt

Praxis Gondolatsch & Kollegen
Berliner Straße 29
53859 Niederkassel

Kontakt
Telefon0 22 08 . 66 55
Fax0 22 08 . 7 42 82

info@remove-this.praxis-gondolatsch.de 

Anfahrt

Unsere Sprechzeiten

MO08:00-13:0015:00-18:00
DI08:00-13:00 15:00-18:00 
MI08:00-13:00
DO08:00-13:0015:00-18:00
FR08:00-13:00
  

Terminvereinbarung telefonisch unter:
02208 . 6655

Der Weg zu unserer Praxis

Zum Routenplaner